Personen

Matthias Kull (junge Grünliberale)

Matthias Kull (junge Grünliberale)

Matthias Kull ist Vorstandsmitglied der Jungen Grünliberalen Zürich. Mit „grün“ und „liberal“ ist schon viel über seine politische Einstellung gesagt. Auf den ersten Blick scheinen diese beiden Anliegen schwer vereinbar. Deshalb sucht er sachorientiert, kompromissbereit und pragmatisch nach Lösungen, die nicht aus einem Schwarz-Weiss-Denken heraus entstehen.

Anliegen von ihm sind eine auch unter den Jungen lebendige Politik, eine freiheitliche Gesellschaft und Wirtschaft, welche die Nachhaltigkeit nicht aus den Augen verliert. Er setzt sich vor allem für eine nachhaltige Verkehrspolitik, eine langfristig tragbare Reform der Altersvorsorge, die Ehe für alle und die Förderung von Start-ups ein.

Funktion: Koordination Podien Kantonsschule

Nenad Milosavljevic (JCVP)

Nenad Milosavljevic (JCVP)

Neno, aus dem Glattpark (Opfikon) ist gelernter Physiklbaborant. Nach einer Matura und einem Chemie-Studium arbeitet er heute als Nuklearchemiker am Paul Scherrer Institut und ist dort in der Forschung und Entwicklung tätig.

Er ist Vorstandsmitglied bei der Jungen CVP des Kantons Zürich und ebenso Vorstandsmitglied seiner Ortspartei CVP Opfikon-Glattbrugg-Glattpark. Er denkt streng rational, ist stets lösungsorientiert und setzt sich für eine brückenbauende, entpolarisierende und kompromissvolle Politik der Mitte ein. Er ist einerseits sehr liberal, doch zugleich hat er ein grosses Gehör für nationale Anliegen der einheimischen, schweizerischen Bevölkerung. Gleichzeitig hat er auch eine soziale Ader (er ist gegen „working poor“ und Frauenrechte sind ihm sehr wichtig). Gleichzeitig aber ist er gegen zu viel Staat, da ihm die Funktionalität der Wirtschaft ebenfalls sehr wichtig ist. Auf nationaler Ebene interessiert er sich besonders für Energiepolitik, da er sich (aus beruflichen Gründen) damit auch sehr gut auskennt.
Auf kantonaler und kommunaler Ebene interessiert er sich für Städtebau und ist dort für eine klare Trennung von Stadt und Land in der Baupolitik. Er ist gegen die Zubetonierung des Mittellandes, aber die Städte, insbesondere Zürich, sollten verdichtet werden. Er wünscht sich ein sehr urbanes Zürich (mit einer Skyline) und unterstützt jedes Hochhausprojekt. Zürich sollte in die Höhe wachsen, grösser werden und sich als Weltstadt und Finanzmetropole neben London, Frankfurt und Co. in der Welt etablieren.

Funktion: Präsident

Renato Pfeffer (*jevp)

Renato Pfeffer (*jevp)

Renato studiert Theologie an der Universität Zürich. Er arbeitet seit fünf Jahren als Kursadministrator beim executive MBA der Uni Zürich. Dazu arbeitet er seit Juni bei der Reformierten Kirche Wädenswil als Sozialdiakon mit Schwerpunkt Jugendarbeit und macht Predigtvertretungen. Durch die verschiedenen Arbeitsfelder geschult, liegt ihm auch viel an einer differenzierten und lösungsorientierten Sachdiskussion. Er ist Regionalkoordinator für die *jevp Kanton Zürich und Präsident der EVP Richterswil. Sein Engagement gilt den Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Für diese Altersklasse setzt er sich bezüglich Ausbildung und auch sozialen Fragen ein.

Funktion: Kassier

Christian Gross (Juso)

Christian Gross (Juso)

Funktion: Koordination Podien Kantonsschulen

Corinne Merk (JSVP)

Corinne Merk (JSVP)

Corinne Merk ist im Vorstand der Jungen SVP Kanton Zürich und ist für die Mittgliederbetreuung zuständig. Sie studiert im 4. Semester Wirtschaftsrecht an der ZHAW (Vollzeit) in Winterthur und arbeitet nebenbei noch. Corinne setzt sich für einen verschärften Strafvollzug ein, für ein strengeres und verhältnismässigeres Strafrecht und dafür, dass die Schweiz endlich ihre Grenzen kontrolliert. Sie fordert, dass nur die Flüchtlinge aufgenommen werden, die an Leib und Leben bedroht sind. Zudem verlangt sie tiefere Steuern, Gebühren und Abgaben.

Funktion: Koordination Podien Berufsschulen

Daniel Götte (Junge Grüne)

Daniel Götte (Junge Grüne)

Daniel ist Vorstandsmitglied der Jungen Grünen Kanton Zürich. Er arbeitet seit 3 Jahren für die Orell Füssli Thalia AG an der Zürcher Bahnhofstrasse. Er engagiert sich im Rahmen der Junggrünen Initiative aktiv gegen die Zersiedelung. Ausserdem setzt er sich für eine humanistische, weltoffene Gesellschaft und gegen Sexismus ein. Er tritt für eine grünes, nachhaltiges und vielfältiges Lebensmodell ein und macht sich für Datenschutz und gegen die Übewachung durch Geheimdienste und multinationale Konzerne stark.

Funktion: Koordination ausserschulischer Podien

Serge Brunner (up!)

Serge Brunner (up!)

Serge studiert Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich. Er setzt sich mit der up! für eine liberale und tolerante Gesellschaft ein. Das Individuum und dessen Rechte liegen ihm am Herzen. Die Schweiz soll nicht nur frei bleiben, sondern noch freier werden. Als technikaffiner Liberaler ist es ihm ein Anliegen, dass der Staat die Gentechnik, die Shareconomy und andere Innovationen nicht ausbremst.

Funktion: Media

Sandro Lienhart (Jungfreisinnige)

Sandro Lienhart (Jungfreisinnige)

Sandro ist Vize-Präsident der Jungfreisinnigen Kanton Zürich und Mitglied des Vorstands der FDP Kanton Zürich. Nebst der Tätigkeit als Kundenberater bei einer Grossbank in Zürich absolviert Sandro berufsbegleitend ein Ökonomie Studium an der ZHAW in Winterthur. Die persönliche und individuelle…

Funktion: Media

Valentina Welser (Piratesse/ Piratenpartei)

Valentina Welser (Piratesse/ Piratenpartei)

•Beruf/ Ausbildung: Texterin, Philosophie lic.phil.
•Politischer Fokus: Digitale Transformation, Datenschutz und Schutz der Privatsphäre, Staatspolitische Fragen, Grundrechte und Menschenrechte, Finanzpolitik, Bildung, Gleichstellung, Spezieller Fokus: Reform der Altersvorsorge.
•Credo: Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen – Evelyn Beatric Hall, aus Voltaire and Friends.

Funktion: Webseite

Silvio Foiera (jEDU)

Silvio Foiera (jEDU)

Silvio ist Sekretär (ad interim) der jungen EDU Zürich (jEDU) und amtet als Gemeinderat der Stadt Uster. Vorstandsmitglied der EDU Stadt sowie Bezirk Uster, kantonaler wie auch nationaler Delegierter (EDU).
Er arbeitet am Paul Scherrer Institut als Operateur im Kontrollraum der Teilchenbeschleuniger-Anlagen.
Er setzt sich ein für nachhaltige gesamtheitliche Lösungen im Bereich der Energiepolitik wie auch eine moderne, komplementäre Verkehrspolitik, welche verschiedene Mobilitätsformen einbezieht statt in Konkurrenz stellt. Im Zuge dessen auch Vorstandsmitglied bei Pro Swissmetro.
Aus Überzeugung einstehend für das christliche Prinzip welches die Schwachen stützt, tritt er ein für den Schutz des Lebens und eine Abstinenz orientierte Drogenpolitik. Im Sinne dieses Engagements trägt er ein Mandat als Beistand einer sozial benachteiligten Person.
Gegen einen digitalen Überwachungsstaat sowie für Netzneutralität, OpenSource & OpenData.

Funktion: Aktuar